Versand bis 15 Uhr
30 Jahre Erfahrung
Persönliche Beratung
Bequemer Kauf auf Rechnung
Hotline 07152 331260 0

Zebra MC2200 / MC2700

Zebra MC2200 – Mobile Computer mit kompromissloser Effizienz für KMUs

Mobile Computer wie die Modelle MC2200 und MC2700 von Zebra sorgen für erschwingliche Mobilität für kleine und mittlere Unternehmen. Das Vernetzen aller Mitarbeiter ist damit sehr einfach, komfortabel und bereichsübergreifend möglich. Der Computer MC2200 sorgt ebenso wie der Zebra MC2700 für einen erheblichen Anstieg in der Produktivität. Im Grunde dienen beide der mobilen Datenerfassung und unterscheiden sich lediglich in der Datenanbindung. Nähere Informationen zum Handheld sind dem Datenblatt Zebra MC2200 zu entnehmen. Trotzdem wollen wir hier die Gelegenheit nutzen, uns die Mobilcomputer genauer anzusehen.

Zebra legt Wert auf gute Ausstattung und modernste Softwareunterstützung

Zebra ist in Sachen Vernetzung ganz vorne mit dabei. Mit den Modellen MC2200 und 2700 stehen Vernetzungslösungen bereit, die sich durch einfache Bedienung und hohe Sicherheit auszeichnen. Jeder der Kleincomputer ist mit Android 10 ausgestattet. Android 10 ist die neueste und sicherste Version des Android Betriebssystems. Zebra setzt genau deshalb auf Android, auch weil es die Möglichkeit unterstützt, eine Arbeitsmaschine als Enterprise-Klasse zu qualifizieren. Jedes System verfügt außerdem über ein Display und eine Kamera. Beide werden benötigt, um die Funktionen als Imager oder Area Imager unterschiedlich abzubilden. Datenerfassung wird so zum Kinderspiel und überall dort möglich, wo die Geräte ins Gesamtsystem eingebunden werden können.

Zebra MC2200 und 2700 - mobile Computer mit WLAN oder WLAN und Mobilfunk

Zebra bietet die beiden Arbeitslösungen mit unterschiedlichen Konfigurationen an. Im MC2200 kommt nur WLAN zum Einsatz. Im 2700 dagegen greifen Nutzer neben WLAN auch auf Mobilfunk zurück, um sich mit dem Unternehmensnetzwerk zu verbinden. So sind die Mobilcomputer immer in der Lage, Daten an das genutzte Hauptsystem zu senden. Alternativ hat Zebra für die Kleincomputer eine Anbindung über Bluetooth vorgesehen. Dabei ist aufgrund der relativ kurzen Verbindungsdistanz allerdings kein großer Spielraum möglich. Android ist dabei ein sehr gutmütiges Betriebssystem, das alle Verbindungsarten gleichsam unterstützt.

Zebra setzt auf Ergonomie und Bedienungskomfort

Die Geräte der MC2xxx-Reihe sind ergonomische Spitzenklasse. Sie liegen gut in der Hand und bieten erstklassigen Bedienungskomfort. Darüber hinaus sind mobile Computer dieser Serie robust und hart im Nehmen. Selbst wenn Anwender mit den Geräten anecken, tut dies der Funktionalität keinen Abbruch. Die auf Basis von Android programmierten Tools von Mobility DNA vereinfachen die Verwendung der Geräte. Doch damit nicht genug. Zebra unterstützt Anwender in der Verwaltung und dem Schutz der Arbeitsgeräte. Außerdem ist mit Zebra OneCare ein erstklassiger Service für alle Produkt vorhanden.

Zebra MC2200 - ein modernes Flaggschiff wartet mit leichter Bedienbarkeit auf

Das Zebra MC2200 ist leicht und lässt sich einfach überallhin mitnehmen. Mitarbeiter mit Handheld-Erfahrungen kommen mit dem Kleincomputer schnell zurecht. Eingaben über Touchscreen oder Keyboard werden unterstützt. So können moderne Arbeitsabläufe mit älteren kombiniert und angepasst werden. Das Display selbst ist sensibel und reagiert selbst auf sanften Druck schnell und genau. Außerdem ist es sowohl in Innenräumen als auch draußen ablesbar. Wasser- und Staubdichtheit erlauben darüber hinaus auch das Arbeiten unter erschwerten Arbeitsbedingungen.

Schnelle Barcode-Erfassung ist Ehrensache

Über den Scanner SE4100 1D/2D Imager erfassen Mitarbeiter Barcodes und Lieferscheine schnell und ohne Verzug. Selbstverständlich bleibt daneben die Möglichkeit, Barcodes über die Kamera aufzunehmen. Dazu bedarf es lediglich einer Scanner-App, die auf dem Computer installiert werden muss. Ist dies Fall, ist die Kameralösung für die Aufzeichnung der Barcodes verantwortlich.

Lithium-Ionen-Akkus versprechen langes Arbeiten ohne Aufladen

Die Kapazität des Akkus eines Zebra MC2200 beträgt 3.500 mAh. Dies sollte für einen normalen Arbeitstag völlig ausreichen. Muss länger gearbeitet werden, bietet sich der Kauf von Ersatzakkus an. Der Akkuwechsel geht reibungslos und schnell vonstatten. Der entnommene Akku wird zum Laden einfach in die Zebra-Ladestation eingesetzt.

Unterschiedliche Modelle für unterschiedliche Anforderungen

Die Kleincomputer der MC2200-Reihe erscheinen in verschiedenen Konfigurationen am Markt. Je nachdem, welche Mitarbeit mit den Gerätschaften ausgestattet werden sollen, halten die Varianten abgewandelte Ausstattungsmerkmale vor. Die wichtigsten sind nachfolgend aufgeführt.
• MC220J-2A3S2RW: Brick, 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth-(BT), 2D-Imager SE4100, 4 Inch-Display, 34 Key, 3500MAH Batterie, Android-10 GMS, 2 GB RAM / 16 GB Flash, ROW
• MC220K-2B3S3RW: Brick, 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth-(BT), 2D-Imager SE4100, Camera, 4 Inch-Display, 34 Key, 3500MAH Batterie, Android-10 GMS, NFC, 3 GB RAM/32 GB Flash, ROW
• KT-MC220J-2A3S2RW: Kit, Brick, 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth-(BT), 2D-Imager SE4100, 4 Inch-Display, 34 Key, 3500MAH Batterie, Android-10 GMS, 2 GB RAM / 16 GB Flash, USB Cradle, ROW
• KT-MC220K-2B3S3RW: Kit, Brick, 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth-(BT), 2D-Imager SE4100, Camera, 4 Inch-Display, 34 Key, 3500MAH Batterie, Android-10 GMS, NFC, 3 GB RAM / 32 GB Flash, USB Cradle, ROW

Fazit: In puncto Effizienz und Komfort unschlagbar

Arbeitsabläufe und Mitarbeiterkommunikation sind mit den Kleincomputern der MC2xxx-Reihe so einfach wie selten zuvor. Die einfache Eingabe über das 4-inch-Display oder das großzügig angelegte Keyboard lassen schnelles und effizientes Arbeiten zu. Ergonomie und Nutzungskomfort setzen dem noch die Krone auf.

Shopbewertung - bauer-pk.net