Versand bis 15 Uhr
30 Jahre Erfahrung
Persönliche Beratung
Bequemer Kauf auf Rechnung
Hotline 07152 331260 0

17.04.23

etiketten selber gestalten

Etiketten selber gestalten

In Kürze

  • Um eigene Etiketten zu erstellen, braucht man geeignete Materialien, kreative Designs und einen Drucker.
  • Es können einfache Papieretiketten oder widerstandsfähige Etikettenfolien verwendet werden.
  • Zur Gestaltung der Etiketten können Programme wie Illustrator oder kostenfreie Online-Plattformen wie HERMAs Etiketten Assistent genutzt werden.
  • Vor dem Drucken muss der Drucker korrekt eingestellt sein, um optimale Ergebnisse zu erzielen.
  • Individuelle Etiketten können dazu beitragen, Recycling und Nachhaltigkeit zu fördern.
  • Die Wahl des geeigneten Programms für die Erstellung der Etiketten hängt von den eigenen Bedürfnissen ab.
  • Der Etiketten Assistent Online von HERMA ist nutzerfreundlich und bietet viele kreative Möglichkeiten.
  • Microsoft Word kann als einfache Lösung für das Gestalten und Drucken von Etiketten genutzt werden.

Wie kann ich Etiketten selber herstellen und was benötige ich dafür?

Um deine eigenen Etiketten zu erstellen, brauchst du zunächst die geeigneten Materialien und Werkzeuge. Starte mit einer Auswahl an Papier oder speziellen Etikettenfolien, die zu deinem Drucker passen, denn Etiketten drucken ist der nächste Schritt nach dem Designprozess. Hierbei kann normales Papier für einfache Projekte ausreichen, doch für dauerhaftere und widerstandsfähige Etiketten solltest du auf hochwertige Etikettenfolien oder selbstklebendes Papier zurückgreifen. Bevor du aber den Drucker anwirfst, gilt es, deine kreativen Etikettendesigns zu entwickeln. Dabei hilft dir Software oder Online-Tools fürs Eigene Etiketten erstellen.
Besitzt du bereits eine klare Vision deiner personalisierten Etiketten, kannst du deine Ideen mithilfe von Grafikprogrammen wie Illustrator oder kostenfreien Online-Plattformen wie HERMAs Etiketten Assistent umsetzen. Manche dieser Tools bieten bereits vorgefertigte Designs an, die du für deine DIY Etiketten gestalten-Projekte anpassen kannst. Achte darauf, dass dein Design nicht nur ansprechend aussieht, sondern auch die Informationen klar und leserlich übermittelt. Nachdem das Design steht, geht es ans Ausdrucken. Stelle sicher, dass dein Drucker korrekt konfiguriert ist, um optimale Ergebnisse zu erzielen und Fehldrucke zu vermeiden.
Denke an die Nachhaltigkeit: selbstgestaltete Aufkleber und Etiketten können beim Recycling helfen, indem du wiederverwendbare Behälter kennzeichnest. Mit etwas Übung, Geduld und den richtigen Materialien wirst du schnell zum Profi im Tipps zur Etikettengestaltung und kannst Etiketten für fast jeden Bedarf herstellen.

Schritt-für-Schritt: Etiketten erstellen in Word

Um eigene Etiketten zu erstellen, ist Microsoft Word überraschenderweise ein perfektes Einsteigertool. Mit den integrierten Funktionen kannst du schnell und effizient personalisierte Etiketten designen. Hier ein Leitfaden:
  1. Wähle im Menü "Sendungen" den Punkt "Etiketten" aus.
  2. Im sich öffnenden Dialogfeld klickst du auf "Etiketten" und "Optionen" und wählst den Etikettentyp aus, den du bedrucken möchtest. Hier findest du gängige Vorlagen von Etikettenherstellern.
  3. Anschließend "OK" klicken und zum Fenster "Etiketten" zurückkehren.
  4. Im Abschnitt "Etikettendruck" kannst du die Entscheidung treffen, ob du ein Blatt voller gleicher Etiketten oder ein einzelnes Etikett drucken möchtest.
  5. Um dein individuelles Etikettendarzustellen, klicke auf "Neues Dokument". Word erstellt nun eine Vorlage, die den von dir ausgewählten Etiketten entspricht.
  6. In dieser Vorlage kannst du jetzt grafische Elemente, wie Bilder oder Logos, einfügen und deinen Text positionieren. Nutze die Formatierungsfunktionen von Word, um deinem Etikett eine persönliche Note zu geben.
  7. Sofern du mit dem Design zufrieden bist, legst du die Etikettenbögen in deinen Drucker ein und wählst "Drucken".
Das Drucken von personalisierten oder selbstgestalteten Aufklebern mit Word ist einen Versuch wert, zumal viele Menschen mit dem Programm bereits vertraut sind. Beachte, dass die Qualität des finalen Produkts stark von deinem Drucker und den gewählten Materialien abhängt. Kreative Etikettendesigns können mit wenigen Klicks verwirklicht werden, und mit ein wenig Übung lassen sich professionelle Ergebnisse erzielen.

Wenn du nach einer professionellen Möglichkeit suchst, dann solltest du dir unsere Kategorie "Software für den Etikettendruck" anschauen.

Welches Programm um Etiketten zu erstellen ist das Richtige für mich?

Die Entscheidung für das richtige Programm zum Gestalten von Etiketten hängt von deinen Bedürfnissen ab: Möchtest du professionelle Etiketten selbst erstellen oder suchst du nach einer einfachen Lösung für individuelle Etiketten designen? Für den professionellen Gebrauch bieten Programme wie Adobe Illustrator oder InDesign umfassende Werkzeuge zur Gestaltung, allerdings mit einer höheren Einarbeitungszeit. Soll es jedoch unkomplizierter sein, bietet der Etiketten Assistent Online von HERMA eine nutzerfreundliche Oberfläche für kreative Etikettendesigns, ohne dabei auf Flexibilität und Individualität zu verzichten. Spezielle Programme zum designen für Etiketten findest du auch bei uns.
Für DIY Etiketten gestalten ist Canva ideal: Du kannst aus verschiedenen Vorlagen wählen oder dein Design von Grund auf selbst erstellen. Mittels Drag-and-Drop fügst du Texte, Bilder oder spezielle Deko-Elemente hinzu. Besonders hervorzuheben sind die Tipps zur Etikettengestaltung, die dich dabei unterstützen, ein optisch ansprechendes Ergebnis zu erzielen. Dieses Tool eignet sich gut dazu, um eigene Etiketten zu erstellen, die auf deine selbstgemachten Marmeladen, Geschenke oder Büro-Utensilien abgestimmt sind.
Zusätzlich zur Designfreiheit ist die Frage des Druckens zu klären: Etiketten drucken erfordert oft eine Feinabstimmung mit deinem Drucker, damit das Endresultat auch wirklich passt. Mit dem Endprodukt – deinen personalisierten Etiketten – kannst du Objekten deinen ganz persönlichen Stempel aufdrücken, sei es im Büro, in der Küche oder als Teil eines liebevoll verpackten Geschenks. Für den Etikettendruck empfehlen wir einen Etikettendrucker anstelle eines Office Druckers.

Sie können Ihre eigenen Etiketten gestalten – Sie müssen nur wissen, wie! Um Ihre eigenen Aufkleber ganz nach Ihren Vorstellungen zu erstellen, brauchen Sie nur die richtigen Materialien, Werkzeuge und Design-Grundlagen. 

Warum Etiketten selbst gestalten?

Das eigene Erstellen von Etiketten ermöglicht es Ihnen, Ihre Persönlichkeit und Kreativität in die Gestaltung einzubringen. So entstehen unverwechselbare und individuelle Ergebnisse, die Ihren Produkten oder Geschenken eine persönliche Note verleihen.

Wenn Sie Ihr eigenes Etikett gestalten, haben Sie die volle Kontrolle über die verwendeten Materialien und deren Qualität. Dadurch können Sie Aufkleber günstiger erstellen, als wenn Sie vorgefertigte Produkte kaufen. Und wenn Sie nur wenige Etiketten benötigen, müssen Sie nicht eine große Menge kaufen, die Sie nie verwenden werden, sondern können exakt so viel produzieren wie benötigt.

Bei der Herstellung individueller Sticker oder Klebeetiketten können Sie auch umweltfreundliche Materialien und Druckverfahren wählen. Dadurch können Sie einen positiven Beitrag zum Umweltschutz leisten. Es gibt viele umweltfreundliche Optionen zur Auswahl; recycelte Papieretiketten oder Etiketten aus biologisch abbaubaren Materialien. Sie können auch umweltfreundliche Tinten und Druckverfahren benutzen, um sicherzustellen, dass Ihre Aufkleber so umweltfreundlich wie möglich sind. 

Indem Sie umweltfreundliche Optionen wählen, können Sie nicht nur die Umwelt schützen, sondern auch ein positives Image für Ihre Marke oder Ihr Unternehmen schaffen, wenn Sie die Etiketten gewerblich verwenden. Immer mehr Verbraucher achten auf umweltfreundliche Produkte und durch die Verwendung eines umweltfreundlichen Etiketts können Sie sich von der Konkurrenz abheben. 

Design-Grundlagen

Die Gestaltung ansprechender Etiketten erfordert einige grundlegende Kenntnisse. 

Materialien und Werkzeuge 

Die Wahl des richtigen Papiers entscheidet das Erscheinungsbild Ihrer Aufkleber maßgeblich. Sie können zwischen verschiedenen Papiertypen wählen, wie Standardpapier, glänzendes oder mattes Fotopapier, oder spezielle Etikettenpapiere. Wenn Sie ein Flaschenetikett gestalten möchten, sollten Sie wasserfestes Papier verwenden. So bleibt Ihr Etikett auch bei Feuchtigkeit oder Kondensation lesbar.

Um Ihre Etiketten zuzuschneiden und aufzukleben, benötigen Sie Scheren oder Papierschneider und einen geeigneten Klebstoff. Sie können auch selbstklebendes Papier verwenden, das bereits eine Klebeschicht besitzt. Sie können auch spezielle Locher oder Stanzer verwenden, wenn Sie Ihre einzelne Etiketten in besonderen Formen gestalten möchten. Andere Formen können die Etiketten bei gewerblicher Anwendung optimal abheben von der Konkurrenz. 

Farben und Schriftarten

Die Wahl der passenden Farben und Schriftarten sind entscheidend für das Erscheinungsbild Ihres Etiketts. Achten Sie auf einen harmonischen Farbkontrast und leicht lesbare Schriftarten, wenn Sie Ihre Idee umsetzen. Farben können unterschiedliche Wirkungen auf den Betrachter haben. Rot kann eine Warnung signalisieren, während Grün mit Natur und Umwelt assoziiert wird. Blau hingegen steht oft für Vertrauen und Seriosität. Überlegen Sie sich, ob Sie die Farben Ihres Aufklebers oder Ihres Logos bewusst nutzen können.

Die Schriftart ist ein weiteres zentrales Designelement. Eine gut lesbare Schriftart erleichtert dem Betrachter das Lesen und Verstehen des Klebeetiketts. Vermeiden Sie zu kleine Schriftgrößen und wählen Sie eine Schriftart, die zum Stil des Produkts passt. 

Layout und Formatierung

Ein übersichtliches und ansprechendes Layout ist für ein gutes Etikett unerlässlich. Achten Sie auf ausreichenden Abstand zwischen den Textzeilen, gut sichtbare Überschriften und einen ausgewogenen Einsatz von Grafiken und Text.

Ein wichtiger Aspekt des Layouts ist die Platzierung der Informationen. Wichtige Informationen wie Inhaltsstoffe oder Allergene sollten sichtbar und leicht lesbar platziert werden. Ein Logo, falls Sie eines haben, sollte frei stehend platziert sein. Vermeiden Sie eine überladene Gestaltung, die den Betrachter überfordert.

Tipps und Tricks für den Druck von selbstgemachten Etiketten

Beim Bedrucken Ihrer eigenen Aufkleber gibt es ein paar Dinge zu beachten, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Ein qualitativ hochwertiger Drucker ist für das Drucken Ihrer Etiketten unerlässlich. Welche Drucker sich am besten eignen, erfahren Sie hier. Achten Sie darauf, die richtige Tinte für Ihren Drucker und das ausgewählte Papier zu verwenden.

Druckereinstellungen optimieren

Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Druckereinstellungen für das verwendete Papier und die Tinte wählen. Achten Sie dabei auf die richtige Papiergröße, Druckqualität und eventuell notwendige Farbprofile. Wenn Sie unsicher sind, welche Einstellungen die besten sind, können Sie auch im Internet nach Empfehlungen suchen oder sich an den Hersteller Ihres Druckers wenden.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Ausrichtung der Etiketten auf dem Druckerpapier. Achten Sie darauf, dass die Etiketten korrekt ausgerichtet sind, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

Testdrucke durchführen

Bevor Sie eine größere Menge an Etiketten bedrucken, sollten Sie einen Testdruck durchführen, um sicherzustellen, dass alles passend ist. Optimieren Sie gegebenenfalls Ihre Druckereinstellungen oder passen Sie das Design an. Ein Testdruck kann helfen, Fehler zu vermeiden und Zeit und Geld zu sparen.

Etiketten aufbewahren und schützen

Bewahren Sie Ihre gedruckten Ergebnisse an einem trockenen und lichtgeschützten Ort auf, um sie vor dem Verblassen zu schützen. Wenn Sie das Etikett auf Produkten verwenden, achten Sie darauf, dass es gut haftet und nicht abfällt.

Wenn Sie Ihre Etiketten für den Verkauf verwenden, müssen Sie möglicherweise bestimmte Vorschriften und Richtlinien einhalten. Informieren Sie sich im Vorfeld über die geltenden Vorschriften und stellen Sie sicher, dass Ihre Etiketten den Anforderungen entsprechen.

Es gibt viele Möglichkeiten, um qualitative Etiketten zu erstellen und zu drucken. Mit den richtigen Druckereinstellungen, einer kreativen Gestaltung und der richtigen Aufbewahrung können Sie tolle Ergebnisse erzielen.

Vorlagen und Design-Elemente

Viele Online-Tools und Softwarelösungen bieten eine Vielzahl von Vorlagen und Elementen, die Sie für Ihre Aufkleber verwenden können. Passen Sie diese nach Belieben an, um Ihre eigenen einzigartigen Kreationen online zu gestalten.

Export- und Druckfunktionen

Achten Sie darauf, dass das von Ihnen gewählte Tool oder Programm Export- und Druckoptionen anbietet, die Ihren Anforderungen entsprechen. So stellen Sie sicher, dass in der gewünschten Qualität und Größe gedruckt wird.

Das Gestalten eines eigenen Etiketts online kann eine kreative und erfüllende Tätigkeit sein. Mit den richtigen Materialien, Werkzeugen und Design-Grundlagen können Sie einzigartige und ansprechende Etiketten gestalten, die Ihre Persönlichkeit widerspiegeln und Ihren Produkten oder Geschenken eine besondere Note verleihen.

Nutzen Sie die Vorteile von Online-Tools und Software, um Ihre Etiketten schnell und einfach zu gestalten.
Seien Sie kreativ und experimentieren Sie mit verschiedenen Designs, um einzigartige und ansprechende Etiketten zu erstellen.